Nur mal schnell die Welt retten: Nachhaltig(keit) lernen

Diesen Monat startete ein ganz besonderes Projekt: „‚Nur mal schnell die Welt retten‘ – Implementierung, Aufbau und Verstetigung des neuen Themenfeldes Nachhaltigkeit am zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen“ unter der Leitung von Dipl.-Ing. (FH) Christoph Hohoff, dem wissenschaftlichen Koordinator des KompetenzCentrums für industrielle Entwicklung & Qualifikation (KCQ) der FOM Hochschule und strategischen Gesamtkoordinator des zdi-Zentrums. Ein Ziel des KCQ ist die Verbesserung der MINT-Nachwuchssituation in den Unternehmen, vor allem in der Region Essen.

Großstadtsmog versus unberührte Küstenlandschaft. Im Projekt „Nur mal schnell die Welt retten“ des KCQ der FOM Hochschule sollen Kinder und Jugendliche unter anderem durch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an das Themenfeld Nachhaltigkeit herangeführt werden (Foto: FOM)

Ziel des Vorhabens „Nur mal schnell die Welt retten“ ist es, Kinder und Jugendliche an das Themenfeld Nachhaltigkeit heranzuführen. Sie sollen mit Unterstützung u. a. der Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der FOM zu verstehen lernen, welche möglichen Auswirkungen, aber auch Grenzen individuelle oder organisationale Bemühungen im Feld der Nachhaltigkeit – wie z. B. Ressourcenschonung und klimafreundliche Handlungsweisen – haben können.

Zu den Unterstützenden des Projektes gehören der Essener Unternehmensverband e. V., die NRW Regionalagentur MEO e. V., die Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, das Schulamt für die Stadt Essen sowie das Kompetenzteam NRW, Geschäftsstelle Essen, und das Umweltamt der Stadt Essen. Weiterlesen…

2018-11-05T11:23:38+00:0005.11.2018|