Konferenz „MINT Quer – Potentiale der Crossdisziplinarität für die MINT Bildung“ am 12.12.2017 in Berlin

14.11.2017 – Das Programm für die diesjährige MINT Zukunftskonferenz unserer Partner-Initiative „MINT Zukunft schaffen“ ist online. Es wird diskutiert zum Thema „MINT Quer – Potentiale der Crossdisziplinarität für die MINT Bildung“ mit Expertinnen und Experten und es werden konkrete Praxisbeispiele aufgezeigt.

12. Dezember, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin, Invalidenstr. 48.

MINT-Bildung in und für die digitalisierte Wissens- und Kreativgesellschaft setzt erweiterte, ja, auch andere Akzente als MINT-Bildung für die Industriegesellschaft.  Sowohl der Zusammenhang sozialer und technologischer Innovation als auch die Bedeutung von Kreativität, Phantasie und unternehmerischem Gestalten fordern und führen die MINT-Bildung zu neuen Wegen.

Etliche MINT-Initiativen sind crossdisziplinär unterwegs, darunter Maker-Garagen, Kunst-MINT-Wettbewerbe, Sport- oder Musikschulen mit MINT-Schwerpunkt, Drehbuchautoren, MINT-Wissenschaftler und viele weitere.
Ziel der Konferenz ist es, die Bedeutung von Crossdisziplinarität, Kreativität, Originalität für den MINT-Bereich deutlich herauszuarbeiten und Good-Practice-Lösungen zur Ihrer persönlichen Inspiration zu präsentieren und zu diskutieren. Es soll die bereits bestehende Brücke zwischen den Welten aufgezeigt und gestärkt werden.
Gern können Sie sich anmelden (hier klicken).

2018-04-02T16:11:56+00:0014.11.2017|