14.11.2017 – Das Programm für die diesjährige MINT Zukunftskonferenz unserer Partner-Initiative „MINT Zukunft schaffen“ ist online. Es wird diskutiert zum Thema „MINT Quer – Potentiale der Crossdisziplinarität für die MINT Bildung“ mit Expertinnen und Experten und es werden konkrete Praxisbeispiele aufgezeigt.

12. Dezember, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin, Invalidenstr. 48.

MINT-Bildung in und für die digitalisierte Wissens- und Kreativgesellschaft setzt erweiterte, ja, auch andere Akzente als MINT-Bildung für die Industriegesellschaft.  Sowohl der Zusammenhang sozialer und technologischer Innovation als auch die Bedeutung von Kreativität, Phantasie und unternehmerischem Gestalten fordern und führen die MINT-Bildung zu neuen Wegen.

Etliche MINT-Initiativen sind crossdisziplinär unterwegs, darunter Maker-Garagen, Kunst-MINT-Wettbewerbe, Sport- oder Musikschulen mit MINT-Schwerpunkt, Drehbuchautoren, MINT-Wissenschaftler und viele weitere.
Ziel der Konferenz ist es, die Bedeutung von Crossdisziplinarität, Kreativität, Originalität für den MINT-Bereich deutlich herauszuarbeiten und Good-Practice-Lösungen zur Ihrer persönlichen Inspiration zu präsentieren und zu diskutieren. Es soll die bereits bestehende Brücke zwischen den Welten aufgezeigt und gestärkt werden.
Gern können Sie sich anmelden (hier klicken).