Das Konzept der Bildungsinitiative KidsgoMINT wird seit Jahren in über 100 Essener Kindertagesstätten genutzt. Damit ist es möglich, Kinder beim Forschen und Entdecken zu begleiten und anzuleiten. „MINT“ steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Im Rahmen von KidsgoMINT werden die Kitas mit Experimentiersets ausgestattet, die Materialien für Experimente zu unterschiedlichen Themen enthalten.

Die Sets müssen alle Materialien in ausreichender Stückzahl enthalten und immer wieder aufgefüllt und ergänzt werden, damit die Experimente mit allen Kindern durchgeführt werden können. Ab Mai 2020 wird KidsgoMINT von der Alfred und Cläre Pott-Stiftung finanziell gefördert.

Die Stiftung, die aus dem Vermögen der verstorbenen Eheleute Pott hervorgeht, dient der Förderung gemeinnütziger Zwecke – insbesondere im Ruhrgebiet. Sie fördert in verschiedenen Bereichen, u. a. in Wissenschaft, Forschung, Bildung und Erziehung. Zu diesen Schwerpunkten der Alfred und Cläre Pott-Stiftung passt die MINT-Förderung von Kindern besonders gut.

Weiterlesen im Blog der FOM Hochschule …